Sign up to our Newsletter
Zurück

Kundenbericht Cermont Sp. z.o.o.

  • Standort:
  • Kerngeschäft:
  • Mitarbeiter:
  • Tonnen pro Jahr:
  • Polen
  • Herstellung von Stahlkonstruktion
  • 250
  • 6.000
DAMIAN CIEŚLIK |

“In der Vergangenheit haben die Schlosser auf das gefertigte Material gewartet, bevor sie mit dem Heften beginnen konnten. Inzwischen hat sich die Situation umgekehrt. Die Produktion ist so effizient und schnell, dass das fertig verarbeitete Material jetzt auf die Schlosser und auf den Zusammenbau wartet.”

Cermont Sp. z.o.o.

Cermont ist ein großes Stahlbauunternehmen mit Sitz in Polen, das in großem Umfang in Polen und Europa tätig ist. Cermont produziert Stahlkonstruktionen und fungiert auch als Generalunternehmer von Industrieobjekten. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 250 Mitarbeiter mit einer Leistung von 6.000 Tonnen pro Jahr.

Erhöhte Leistung & Effizienz

Cermont hat in eine Back-to-Back-Sägebohrlinie investiert, die eine Voortman V630-Profilbohrmaschine und eine VB1050-Bandsägemaschine, sowie eine V200-Plattenbohrmaschine umfasst. Aufgrund der großen Vielfalt ihrer Produkte und der Menge an kurzen Elementen entschied sich Cermont speziell für eine Investition in eine Sägebohrlinie mit einem Greiferwagen und dem Voortman-Kurzteil-Abführsystem SPRS zum Entfernen kurzer Teile.
Die Sägebohrlinie steigerte ihre Leistung erheblich: Herr Cieślik: “Für diese Teile benötigten wir bei bisheriger manueller Bearbeitung 8 Stunden. Und jetzt können wir es mit dieser Anlage innerhalb einer Stunde schaffen. Die Produktion ist viel effizienter, berechenbarer und fehlerfreier geworden.”

Ungleichgewichte zwischen der Zusammenbauabteilung und der Fertigungsabteilung werden ebenfalls durch die neue Sägebohrlinie beseitigt. Herr Cieślik: “In der Vergangenheit haben die Schlosser auf das gefertigte Material gewartet, bevor sie mit dem Heften beginnen konnten. Inzwischen hat sich die Situation umgekehrt. Die Produktion ist so effizient und schnell, dass das fertig verarbeitete Material jetzt auf die Schlosser und auf den Zusammenbau wartet.”

Reduzierte Kosten

Cermont stellt aufgrund der neu installierten Maschinen erhebliche Kosteneinsparungen fest. Die Anzahl der Mannstunden und die Fehlerquote während der Produktion wurden erheblich reduziert, da der Faktor Mensch mit seiner natürlichen Fehlerquote in ihrer Fabrik minimiert wurde.

Die richtige Wahl

Ist Cermont mit den neuen Maschinen und der Entscheidung für Voortman zufrieden? Die Antwort lautet: “Absolut ja! 100% unserer Hoffnungen werden von diesen Maschinen in die Praxis umgesetzt.”

Maschinen
Geliefert