Hohe Schnittqualität

Weitreichende Loch-Leistung

Die Voortman Xtensive Hole Performance wurde entwickelt, um Löcher und Innenkonturen mit High-Definition Plasmaschnitt zu optimieren, was zu laserschnittähnlichen Ergebnissen führt. Um das zu erreichen, hat Voortman die Hypertherm® True Hole™ und die Kjellberg® Contour Cut weiter optimiert und die beiden Technologien mit der dynamischen Bewegung der V304 perfekt vereint.

Zudem wird Xtensive Hole Performance für kleine bis mittelgroße Schlitzlöcher und quadratische Innenkonturen verwendet. Schäden durch Anschnitte und Auslauf werden eliminiert und es entstehen perfekte Schlitzlöcher und Innenkonturen.

Voortman Xtensive Hole Performance wurde auch für das Lochschneiden in Aluminium und Edelstahl mit bis dato nicht erreichten Ergebnissen entwickelt. Bei Aluminium ist es somit jetzt möglich ein qualitativ hochwertiges Loch mit einem Durchmesser von bis zu 1,5x der Materialstärke zu schneiden. Für Edelstahl ist es möglich, ein qualitativ hochwertiges Loch mit einem Durchmesser von bis zum Doppelten der Materialstärke zu schneiden. Voortman Xtensive Hole Perfomance ist standardmäßig in der VACAM Steuerungssoftware integriert und wird beim Schneiden von kleinen Löchern automatisch ausgewählt.

 

Präzise X- & Y-Achsbewegung

Damit Sie Ihre Anforderungen an die Schneidqualität erfüllen, ist es wichtig, dass die X- & Y-Achsbewegung stabil, reibungslos und ruhig mit möglichst wenigen Vibrationen verläuft. Daher ging Voortman mit den Übertragungssystemen der V304 den nächsten Schritt in der Schneidgenauigkeit. Übertragungssysteme, die nahezu kein Spiel haben, gewährleisten eine glatte Schnittfläche. Eine exakte lineare Führung sorgt für eine stabile und gleichmäßige Bewegung, was sich in einer sehr präzisen Schneidqualität bemerkbar macht. Die Schienen der X-Achse sind mit einer schrägverzahnten Zahnstangenübersetzung mit reduziertem Spiel ausgestattet. Das gewährleistet gegenüber einer geraden Zahnstangenübersetzung eine größere Genauigkeit und eine dynamischere Bewegung. Die Dynamik wurde ebenfalls umfassend optimiert, und die Beschleunigungen wie Verlangsamungen verlaufen reibungslos und nivelliert. Vibrationen werden minimiert, was zu einer Schnittfläche mit geringer Rauheit und einem präzisen Produkt führt.

 

Keine Winkelabweichung beim Plasmaschneiden.

Durch die I-Cut-Korrektur wird die einseitige Winkelabweichung die üblicherweise durch das Plasmaverfahren entsteht, vollständig vermieden. Winkelabweichungen bzw. Verjüngungen an der Schnittfuge sind für das Plasmaschneiden typisch. Voortman I-Cut-Korrektur wirkt dieser Winkelabweichung durch eine Winkelkorrektur entgegen und somit vollständig vermieden. Beim Loch-Schneiden entstehen auch üblicherweise Lichtbogenabweichungen. Mit der I-Cut-Korrektur werden Winkelabweichungen bei Lochschnitten sogar vollständig vermieden. Es können sogar Toleranzen wie bei einem gebohrten Loch eingehalten werden.

 

Verhindern von Schlackebildung beim Lochstechen

Schlacke-Bildung während das einstechen ist ein häufiges Problem, wenn sie mit Plasma schneiden. Der Gas-Stoß von dem Einstechen, schafft eine vulkanische Wirkung, welche geschmolzenes Metall über das Material bläst. Dies erzeugt kleine Pfützen von Schlack auf der Oberseite des Materials. Um dies zu verhindern, entwickelte Voortman die Schlacke Hemmer. Dieser sprüht kurz vor das einstechen Öl auf dem Einstechbereich. Der vulkanische Effekt tritt immer noch auf, allerdings trifft das geschmolzene Metall die Ölschicht und somit tritt ein Spiegel-Effekt auf. Die Schlacke springt über die Ölschicht und hat keine Möglichkeit, sich auf dem Material zu verbinden. Der Schlacke Hemmer reduziert somit nicht nur die Nachbearbeitungszeit, sondern erhöht auch die Schnittqualität.

 

Teilen

Lesen sie den neuen
Voortman Produktkatalog
und Newsletter
Kontakt aufnehmen mit Voortman